Stamm Waringar

Pfadfinder in Berlin Grunewald

Pfadfinder

Die Pfadfinderbewegung ist die größte Jugendbewegung der Welt. Schätzungsweise gehören ihr mehr als 38 Millionen Kinder und Jugendliche weltweit an. Die Anzahl der Altpfadfinder beträgt heute ca. 58 Millionen.

Der Schutzpatron der Pfadfinder ist der Ritter St. Georg, der einen Drachen getötet haben soll. Nach seinem Vorbild sollen Pfadfinder ritterlich und ehrlich handeln, anderen Menschen Freund sein, Hilfsbedürftige und Schwache unterstützen und die Umwelt schützen.

Das Wappen der männlichen Pfadfinder ist eine Lilie, das der weiblichen ein Kleeblatt. Zusammen ergeben sie die Klilie.

Lord Robert Sir Baden-Powell gründete in England 1907 die erste Pfadfindergruppe. Die Idee hierzu ergab sich aus den Kundschaftertätigkeiten und seiner Zeit beim Militär. Doch die Jungen, die seine Grundideen übernommen haben, haben sich nicht an der militärischen Ordnung, sondern vielmehr an den Elementen orientiert, die sich mit der Natur und dem Leben daraus befassen.

Hierdurch entstand eine einzigartige Jugendbewegung. Diese wurde sehr schnell auch von Mädchen übernommen und verbreitete sich auf der ganzen Welt. Die Grundlagen dieser Jugendbewegung waren das Leben in der kleinen Gruppe unterteilt in die einzelnen Altersklassen:

Wölflinge, 7 - 11 Jahre
Jungpfadfinder, 11 - 14 Jahre
Pfadfinder, 14 - 16 Jahre
Ranger/ Rover, 16 - 25 Jahre
Erwachsene im BdP, ab 25 Jahre

Pfadfinderregeln

1. Ich will hilfsbereit und rücksichtsvoll sein.
2. Ich will den Anderen achten.
3. Ich will zur Freundschaft aller Pfadfinderinnen und Pfadfinder beitragen.
4. Ich will aufrichtig und zuverlässig sein.
5. Ich will kritisch sein und Verantwortung übernehmen.
6. Ich will Schwierigkeiten nicht ausweichen.
7. Ich will die Natur kennen lernen und helfen, sie zu erhalten.
8. Ich will mich beherrschen.
9. Ich will dem Frieden dienen und mich für die Gemeinschaft einsetzen, in der ich lebe.